Warten auf den Beginn der neuen Abenteuer

Noch liegt mein Schiff in Wolgast auf der Schloss Insel. Adresse: Schiffswerft Horn. Hier liegt es nun seit dem 18. Juni. Wie immer ist zu Beginn der Saison einiges zu reparieren. Und dank Corona beginnt die Saison ja deutlich später. Erst ende Mai durften wir in Ückermünde einreisen und mein Freund Bernd hat mir geholfen eine Woche lang das Schiff klar zu machen. Und er hat es geschafft dass das Antennenkabel im Mast nicht mehr klappert. Hurra wie hat er das gemacht? Alle anderthalb Meter sitzen jetzt drei dicke Kabelbinder sternförmig auf dem Kabel. Die große Frage, wie kriegt man den ganzen Kram durch das kleine Loch am Masttop wieder durch den Mast gezogen? Tja das gibt ein Artikel in der Fachzeitschrift von Albin Vega.

Mein Petroleumkocher hat den Geist aufgegeben. Reparatur zu teuer. Und den Oregon Spiritus Kocher habe ich dummerweise als chinesischen Nachbau bestellt. Die Flamme wieder aus zu kriegen war etwas schwierig.  Das Ding ging zurück und ich habe zur Wucherpreisen von 300,- € bei der E.Bucht einen gebrauchten Original zwei Flammen Origo Kocher bekommen. Der funktioniert tadellos. Lohnt sich trotzdem weil da ist eigentlich nix dran zum kaputt gehen. Ne Alternative gibt es nicht wirklich. Nun noch die kardanische Aufhängung umbauen.

Dann spinnt mein Echolot. Zeigt konsequent 1,1 m an. Jetzt kam heute per Post ein neuer Echolotgeber her, alles andere basteln hat nichts genützt. Hoffe das das nun klappt. Mittlerweile ist das Schiff fast perfekt eingerichtet. Nur der Abdichtstopfen für den Tank fehlt, also fahre ich weiter aus dem Nottank, der schon, seit mich im Juli 2019 die Dieselpest befallen hat tadellos funktioniert. Dieselpest, für die Landratten: kleine braune, lustige und schleimige Ökoeinheiten bevölkern den Tank und haben mir die Dieselpumpe verstopft. So gat mein Kumpel Bernd, der das Dilemma ausbaden musste, nen Nottank montiert. Mittlerweile ist der Orginaltank gereinigt und verbessert, leider fehlt besagter Abdichtstopfen ……. Alltag..

Der Ladestromverteiler ist auch noch nicht angeschlossen.  Und die elektrische Bilgenpumpe ist zwar fertig montiert, hat aber noch keinen Schalter. Die Schrammen an Backbord die von einer Begegnung mit einer Boje stammen werden einfach ignoriert. Also wie immer, ist noch was zu tun, aber erstmal los. Ich brauche Seeluft und Natur.